Offene Seminare 2020


Hingucken statt Wegschauen

Wie Führungskräfte verantwortungsbewusst durch Fehlerfreundlichkeit und Konsequenz steuern

Achtung: Terminänderung, neuer Termin 02.10.2020 09:00 16:00 Uhr

Datum: 24.04.2020, 09:00 – 16:00 Uhr
Ulrich Allkemper, Veit Böhnke
Bizetstraße 105, 13088 Berlin
Preis: 195.- Euro zzgl. MwSt.

Verabredungen sind mit den Mitarbeitenden besprochen, Deadlines sind festgelegt, Regeln sind geklärt.

Und doch passiert es in jeder Organisation, dass Dinge nicht so laufen wie gewünscht und geplant. Weit vor Nutzung von arbeitsrechtlichen Instrumentarien muss deshalb Führung die Weichen für die zukünftige Zusammenarbeit richtig stellen: Fehlerfreundlichkeit und konsequentes Handeln sind wichtige Steuerungsinstrumente. Wie gelingt es, für den jeweiligen Bereich die passende Intervention herauszufinden und einzuleiten? Wie wird kommuniziert, kontrolliert und evaluiert?

Konkretisieren Sie Ihre Haltung und den für Sie und Ihren Bereich stimmigen Umgang mit fehlerfreundlicher Konsequenz.

Seminarbausteine:

  • Identifizieren von Anlässen, die Konsequenz fordern
  • Konsequenz und Sanktion für gute Kooperation
  • Klarheit und Konsequenz sich selbst und der Sache gegenüber
  • Ausgewogenheit zwischen Durchschlagkraft, Erfolg und Verstörung
  • Kreativität in Bezug auf das Finden und Entwickeln der Maßnahmen, die „passen“
  • Kollegialer Austausch

Die Seminarausschreibung finden Sie hier.
Ein Anmeldeformular finden Sie hier.


Wenn nichts mehr ist, wie es war

Vom Umgang mit (gesellschaftlichen) Krisen.

Datum: 09.10.2020, 09:00 – 16:00 Uhr
Ulrich Allkemper, Mario Schatta
Bizetstraße 105, 13088 Berlin
Preis: 195.- Euro zzgl. MwSt.

Die Coronakrise stellt uns alle vor ungeahnte Herausforderungen. Sie hat Auswirkungen auf menschliche Beziehungen und ökonomische  Kreisläufe, die an die Belastungsgrenzen führen. Gesamtgesellschaftlich und global. 

Sechs Monate nach der Akutkrise sollten wir als Führungskräfte Bilanz ziehen, um mit mehr Abstand auch aus der Situation zu lernen.In dieser Fortbildung wollen wir konkrete Handlungsstrategien für zukünftige Krisenzeiten erarbeiten. Was können dabei gute Skills/Handlungsmodule sein, was ist im Vorfeld zu bedenken und wie gehen wir mit Nichtplanbarem um? Was wir im Vorfeld absichern können, wie wir unternehmerisch mit Unsicherheiten leben müssen, und vor allem: wie wir es schaffen, handlungsfähig zu bleiben um in Krisen gute Entscheidungen zu treffen – darum geht es in dieser Fortbildung ganz konkret.

Das SIB hat einen 10-Punkte-Krisenplan entwickelt, den wir gerne vorstellen und mit Ihren Erfahrungen anreichern wollen.

Seminarbausteine:

  • zieldienliches Krisenmanagement zwischen „Ruhe bewahren“ und hilfreicher Anspannung
  • Mitarbeiterführung in außergewöhnlichen Zeiten
  • SIB-10-Punkte-Krisenplan
  • Methodensammlung für nicht vorhersehbare  Situationen
  • Wege zur Entscheidungsfindung in Krisensituationen
  • Selfcare in belastenden Situationen
  • Anspruch an mich, meine Kollegen und das Unternehmen bei veränderten Rahmenbedingungen
  • Erfahrungsaustausch und Ideen für morgen

Die Seminarausschreibung finden Sie hier.
Ein Anmeldeformular finden Sie hier.


Raus aus der Ohnmacht!

Wie arbeite ich verantwortlich, wenn es an Grundsätzlichem mangelt?

Achtung: Terminänderung, neuer Termin: 23.10.2020, 09:00 – 16:00 Uhr

Datum: 15.05.2020, 09:00 – 16:00 Uhr
Amet Bick, Veit Böhnke
Bizetstraße 105, 13088 Berlin
Preis: 195.- Euro zzgl. MwSt.

Das kennen Sie vielleicht: Und wieder findet sich niemand für diese Stelle! Und die Arbeit soll trotzdem gemacht werden. Auch Begrenzungen sind Herausforderungen.

Im Seminar suchen wir Antworten auf diese Frage: Welche Möglichkeiten habe ich, wenn mein gutes Arbeiten begrenzt wird durch Limitierung und Restriktionen? Niemand kann sich dazu nicht verhalten. Es gilt, sich von der Fixierung auf die gesetzten Grenzen zu lösen und den eigenen Potentialen zuzuwenden: Wofür möchte ich meine Kraft einsetzen? Situationsspezifisch und personenorientiert unterstützen wir Sie in diesem Seminar beim für Sie sinnvollen Umgang mit Mangel – und Sie finden neue Spiel- und Gestaltungsräume.

Seminarbausteine:

  • Umgang mit Fachkräftemangel
  • Erkennen und Nutzen institutionsimmanenter Wirkmechanismen
  • Reflexion der gesellschafts-politischen Grenzen und Möglichkeiten
  • Restriktionsmodelle
  • Self Care, z.B. Achten auf eigene Grenzen, „Quick Relax“
  • „Preis-Leistung“-Check
  • Kollegialer Austausch

Die Seminarausschreibung finden Sie hier.
Ein Anmeldeformular finden Sie hier.


Mehr ist Mehr

Ein Seminar voller hilfreicher systemischer Methoden

Datum: 30.10.2020, 09:00 – 16:00 Uhr
Ulrich Allkemper, Martin-Michael Passauer
Bizetstraße 105, 13088 Berlin
Preis: 195.- Euro zzgl. MwSt.

Viel reden ist toll. Doch manchmal ist mehr desselben nicht hilfreich. Noch besser ist es, kommunikative Prozesse so zu gestalten, dass wir den gesteckten Zielen effizient näherkommen.

Ob Sie als Teammitglied, in Leitungsfunktion oder als „Einzelkämpfer“ tätig sind:

Erleben Sie in diesem Seminar bewährte und neue systemische Tools und lernen Sie neue Methoden kennen, die Sie im Arbeitsalltag strategisch einsetzen können. Bausteine aus dieser „systemischen Trickkiste“ wenden wir auf Ihre Praxisbeispiele an.

Erkenntnisgewinn garantiert: Mehr ist mehr.

Seminarbausteine:

  • positive Selbstinstruktion
  • (Erweitertes) Reflecting Team
  • Die Gummiband-Intervention
  • „Ein Bild sagt mehr” – Arbeit mit Visualisierung
  • Aufstellungstechniken
  • Kugellager
  • Muntermacher
  • Kollegialer Austausch

Die Seminarausschreibung finden Sie hier.
Ein Anmeldeformular finden Sie hier.


Jetzt mal ehrlich!

Gespräche zieldienlich gestalten

Datum: 20.11.2020, 09:00 – 16:00 Uhr
Robert Hennes, Mario Schatta
Bizetstraße 105, 13088 Berlin
Preis: 195.- Euro zzgl. MwSt.

Wir alle kennen das: ich weiß, was für den anderen gut wäre, nur der macht es nicht! Es gibt Sachen, die wir thematisieren wollen und müssen und als unangenehm erleben.

Kritische Themen ansprechen und dabei gut im Kontakt bleiben, darum geht es in diesem Seminar. Wenn ich erfolgreich kommunizieren will, brauche ich ein gemeinsames Ziel, ein gemeinsames Anliegen, welches immer wieder herausgearbeitet und genutzt werden muss. Unter der Grundannahme, dass über das Erleben des Gesagten und die Bedeutung der Botschaft immer der Empfänger entscheidet, gilt es, die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass das Gesagte so ankommt, wie ich es gemeint habe. Dafür brauchen wir gutes Handwerkszeug und eine zieldienliche Haltung.

Seminarbausteine:

  • Erarbeiten eines Metaziels
  • Autopoeisekonzept und Einfluss auf das Erleben einer Botschaft
  • Umgang mit eigenen Grenzen, Einflussmöglichkeiten nutzen
  • 10 Tipps zur zieldienlichen Gesprächsführung (Methodenkoffer)
  • 3-Ebenen-Feedback
  • Stressvermeidungskonzepte zur positiven Gestaltung von Kooperation und Einigungsprozesse
  • Kollegialer Austausch

Die Seminarausschreibung finden Sie hier.
Ein Anmeldeformular finden Sie hier.